Die große Instabilität

Wenn man sich einzelne Unternehmen, Branchen, Regionen oder Märkte ansieht, stellt man fest, dass ein konstanter Wandel herrscht. Mit dieser Volatilität muss die Investmentbranche leben, und durch sie kann sie sich in einer Weise entwickeln, die ohne Veränderung gar nicht möglich wäre. Die Herausforderung besteht darin, ein stabiles Gleichgewicht herzustellen.
Die aktuelle Pandemie zeigt klar, wie volatil und instabil unser System ist. Auch wenn es völlig richtig ist, dass zunächst die Gesundheit und die Rettung von Leben höchste Priorität haben und ein wirtschaftlicher Zusammenbruch vermieden werden muss, muss man den mittel- bis langfristigen Blick beibehalten.
Natürlich ist diese Instabilität etwas, woran Marktanalysten gewöhnt sind. Dennoch sind längere historische Markttrends gemäß unseren Beobachtungen etwas völlig anderes als das, was zurzeit passiert. Wirtschaftliche, politische und ökologische Faktoren in nie dagewesenem Ausmaß kommen zusammen und schaffen so ein hohes Maß an Ungewissheit, das in Vorstandssitzungen ebenso Thema ist wie in den Gremien der Notenbanken. Wir nennen dieses Phänomen „Die große Instabilität“.
Eine engmaschige Welt
Preisschwankungen in einer Anlageklasse können Folgen in vielen anderen Bereichen haben. So kann ein sinkender Ölpreis andernorts einen Aktienkurs, eine Währung oder den Konjunkturausblick eines anderen Marktes beeinflussen. Gleiches gilt für den Arbeitsmarkt, eine steigende Alphabetisierungsrate oder wegfallende Handelsbarrieren.
Die politische Ungewissheit war noch nie so groß, und die Ergebnisse und Folgen von Wahlen sind unvorhersehbar. Regierungen und Zentralbanken in aller Welt verfolgen unterschiedliche Ansätze, um Herausforderungen zu begegnen und Krisen in den Griff zu bekommen. Jeder einzelne Ansatz hat aber Auswirkungen, die weit mehr betreffen als die lokalen Gegebenheiten. In vielen Bereichen wird es eine strengere Regulierung geben, um so die Veränderung zu steuern bzw. zu fördern. Welche Branchen und Unternehmen von einer solchen Verschärfung profitieren und welche ihr Geschäftsmodell überarbeiten müssen, ist eine von vielen Fragen, die genauer untersucht werden müssen.
Im Zentrum unseres Handelns steht unser Streben nach Fortschritt und Verbesserung unserer Lebens- und Arbeitsweise. Aber wie weit können wir dabei gehen? In vielen Fällen droht es zu Lasten der Welt, in der wir leben, zu gehen. Eine vernetzte Gesellschaft, in der eine Veränderung viele weitere nach sich zieht. Ein Musterbeispiel dafür ist der Klimawandel. Die weltweit zunehmende Nachfrage nach materiellen Gütern und Reisen ist gut für das Wirtschaftswachstum, ruft aber in gleichem Maße einen Anstieg der Umweltverschmutzung und der Treibhausgase hervor. Aber dank disruptiver Technologien gibt es laufend Innovationen und neue Wege, um diese Auswirkung wettzumachen, wenn nicht sogar umzukehren.
Fragen über das Unvorhersehbare
Vorherzusagen, was passieren wird – und wann es soweit ist – ist schwierig. Wo findet der nächste Kurssprung statt? Welcher Sektor wird überleben? Welches Unternehmen wird in die Knie gehen und welches florieren? Ein Ereignis kann viele andere beeinflussen, überall und oft ohne Vorwarnung. Stabile, gleichmäßige und vorhersehbare Ergebnisse gehören der Vergangenheit an.
Da es immer schwieriger wird, das Auf und Ab, das die Weltwirtschaft antreibt, zu antizipieren, ist eine Expertenmeinung wichtiger denn je, wenn man Antworten auf schwierige Fragen finden will. Wo, worin und wann sollte man in der Zeit der großen Instabilität investieren?
Wie man in instabilen Zeiten den Überblick behält
In instabilen Zeiten kann man gute Investments erkennen, wenn man die Dinge aus einer breiteren Perspektive heraus betrachtet. Mehr denn je von wesentlicher Bedeutung ist jetzt eine umfassende Sichtweise, um beliebige Themen zu erörtern, die Diskussion durch wohl überlegte Einblicke zu bereichern und fundierte Entscheidungen zu treffen.
Im letzten Teil unserer Investigator-Serie untersuchen wir daher ausführlich die Hauptfaktoren, die dieser großen Instabilität zugrunde liegen. Damit Anleger gut durch diese unsicheren Zeiten kommen, möchten wir sie mit unseren Sichtweisen und Prognosen versorgen und ihnen Wissen an die Hand geben, um fundierte Anlageentscheidungen treffen zu können.

THEMEN UND ANLAGESTRATEGIEN

Erfahren Sie mehr über unsere Investmentthemen und Anlagestrategien.
Copy link
Powered by Social Snap